Ensemble mit Theater und Stadthalle

Hotel am Theater

  1. Hotel
  2. Nachhaltigkeit
  3. Cradle to Cradle

Die Stadt Gütersloh möchte den Bereich rund um Theater und Stadthalle in Gütersloh neu gestalten und als kulturelles Zentrum für Theater, Musik, Kongresse und andere Veranstaltungen stärken. Gemeinsam mit Aqui-Visions und niederländischen Partnern konnten IAA Architecten mit ihrem Entwurf den Gemeinderat überzeugen und den Wettbewerb gewinnen.

gevel2
gevel3
bar1
bar4

3*PLUS-HOTEL MIT PARKHAUS

Auf dem Grundstück, das an Theater und Stadthalle angrenzt, wird ein 3*plus-Hotel mit Parkhaus entstehen. Die exponierte Lage unmittelbar an der Barkeystraße vis á vis zum Theater und Stadthalle setzt einen Baukörper voraus, der sich durch architektonische Qualität harmonisch in die Umgebung einbettet. Das Gebäude formt zusammen mit dem Theater und der Stadthalle ein städtebauliches Ensembles, wobei der neu entstehende Raum zwischen den Gebäuden ein urbanen 'kleinen Theater Platz' als Bindeglied entstehen lässt. Durch gerundete Ecken wird die Eigenständigkeit der neu generierten Baumasse betont.

Das Raumprogramm des Baukörpers sieht ein Hotel mit 128 Zimmer vor. Im Erdgeschoss werden die allgemeinen Funktionen wie Lobby, Bar, Back of House, Küche und Frühstücksbereich positioniert, wobei in den Obergeschossen die Hotelzimmer liegen. Das Hotel öffnet sich über die Anordnung der halböffentlichen Funktionen im großzügig verglasten Erdgeschoss zur Stadt und stellt damit auch den Bezug zur Stadthalle als Tagungsort sicher. Die den Hotelgästen vorbehaltenen Regelgeschosse sind um einen Lichthof, der auf Ebene des Erdgeschosses auch ein begrüntes Atrium generiert, organisiert. Das Parkhaus bietet Platz für 111 Parkplätze, hiervon sind 20 Parkplätze für die Hotelgäste reserviert.

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit eines Gebäudes zeigt sich nicht zuletzt in 'weichen' Kriterien, die positiv auf das subjektive Empfinden des Nutzers Einfluss nehmen. Die Identifikation des Nutzers mit dem Bauwerk ist selbstverständlich geeignet, dessen 'Lebenszyklus' zu verlängern und damit eine hohe Nachhaltigkeit der Investition zu bewirken. Zudem sollen wiederverwendbare und gesunde Materialen zum Einsatz kommen, in dem besonderes Augenmerk auf die Qualität der Materialien gelegt wird, somit ist es möglich ein gesundes Gebäude für Nutzer und Umwelt zu entwickeln. Hierzu nutzen wir unsere Kompetenz im Entwurf und Bau von Cradle to Cradle® inspirierten Gebäuden.

Dieses Projekt teilen