Der Abschluss des Projektes “Stadtcampus”

Saxion Edith Stein

  1. Stadtcampus
  2. Städtebau
  3. technische Nachhaltigkeit
  4. architektonische Nachhaltigkeit
  5. Wiederverwertung
  6. Saxion

Eine lebendige Studentenatmosphäre in der Stadt zu verankern war das definierte Ziel der Saxion Hogeschool, die sich daher mit ihrem Vorhaben “Stadscampus” bewusst dafür entschieden hat, die Lehrgebäude der Universität in Zentrumsnähe (Stadtcampus) anzusiedeln. Der Vollendung des Projektes fehlte noch ein Gebäude, das trotz eines begrentzen Baubudgets mit maximaler Flexibilität aufwarten soll, sich dem weiträumigen Campus anpasst und verschiedene Unterrichtsräume verbindet. Eine bereits bestehende, historische Villa zu renovieren und in die Neubauten einzugliedern war ebenfalls Teil der Aufgabe.

Binnenplaats
Detaillering
Luifel

Ein Ensemble mit Wiedererkennungswert

Der Neubau besteht im Erdgeschoss aus vier losen und flexibel einteilbaren Hüllen, die durch ihre Größe und Formgebung mit der restaurieren Villa und der umliegenden Bebauung ein festes Ensemble bilden. Lichtbrücken und ein gemeinschaftlicher, erhöhter Souterrain verbinden die verschiedenen Einheiten des Komplexes und ermöglichen so die optimale Nutzung des Tageslichtes.

Die entworfenen Laufrouten und Außenräume schaffen neue Verbindungen zwischen den neuen und bereits bestehenden Lehrgebäuden der Saxion Hogeschool und erreichen so eine Integration des Studentenalltags in den Enscheder Alltag. Das an der prominentesten Ecke des Gebäudes eingefasste bodentiefe Fenster ermöglicht einen kommunikativen Austausch der Passanten und Studenten im “Living Technology”-Labor der Universität.

Saxion 3D entree
Saxion 3D exterieur 2
Saxion brug
Saxion 3D Lab

Festes Team von Entwerfern und Beratern

Die langfristige Raum- und Gebäudeplanung ermöglicht es der Saxion Hogeschool projektübergreifend zu arbeiten und mit dem Team aus Entwerfern und Fachplanern von IAA Architecten, ABT und Arup, sukzessive Neuerungen für den gesamten Komplex zu erarbeiten, ein in der Baubranche eher seltene Chance der zielorientierten Herangehensweise.

Ein Ergebnis der intensiven und baubegleitenden Auseinandersetzung mit externen Partnern auf der Suche nach innovativen Lösungen führten z.B. zum Einsatz der Prefab-Backstein-Fassadenelementen, die dem Gebäude nicht nur ein passendes und reich verziertes Mauerwerk ermöglichten, sondern auch noch mit einem geringen Materialverbrauch und kurzer Verarbeitungszeit punkten kann. Während des Bauprojektes ist fortwährend mit externen Parteien nach innovativen Lösungen gesucht worden um Kosten einzusparen und im Budget zu bleiben.

Flexibles und nachhaltiges Gebäude mit exzellentem BREAAM-Wert

Um den modernen Lehrmethoden der Saxion Hogeschool gerecht zu werden und die Lebens- und Nutzungsdauer der Gebäuden zu verlängern, sollen zukünftige alle Neubauten flexibel und nachhaltig sowie komfortabel und mit einem gesunden Raumklima ausgestattet, gebaut werden. Das – und um eine exzellente Bewertung auf der BREEAM-Skala zu erreichen – erforderte bereits im Entwurfsprozess ein großes Maß an Flexibilität.

Dieses Projekt teilen